Donnerstag, 31. Januar 2013

Marmorierte Nägel

Guten Tag !

Ihr müsst mich wohl mal wieder öfter ertragen. ;) Ich hab noch ein paar Fotos gehabt zu ein bisschen was lackiertem und die muss ich euch mal um die Ohren hauen. Jaja, ich weiß ich wollte keine Nägel mehr zeigen ich elender Lügenbaron, aber die Saran Wrap Nails sind einfach so schön gewesen. Ein super simples Nageldesign, das sogar ich hin bekommen habe ! Die Anleitung dazu gibt es bei Suki von Honey and Milk.
Im Grunde tupft man mit zerknüllter Frischaltefolie auf seinen feuchten Nägeln herum. Verstört zwar die Familie wenn man sich Folie zum Nägel lackieren ins Zimmer holt, aber who cares? :D



Meine Kombi war ein helles Lila als Basisfarbe (von Manhattan) und ein dunkleres zertupftes Lila (von Kiko).



Auf diesen beiden Bildern sind die Farben zwar nicht ganz so getreu, aber man kann den Efffekt ein bisschen besser erkennen. Toll finde ich ja das es immer anders aussieht, also das jeder Nagel sehr individuell ist. Das werde ich auf jedenfall demnächst nochmal machen.

Ich muss mich jetzt wieder in die englische Grammatik stürzen (Klausur Nummer 3 von 4) und dann sind auch schon Semesterferien.



Mittwoch, 30. Januar 2013

Supermutant - Frvr

 Meine zweite und bessere Rezension findet ihr auf: PHONOGRAPHIE

Mein Tag kann ja durch ein Zitat perfekt beschrieben werden heute: "A day so foul and fair I have not seen." (Macbeth, Shakespeare). Ich hab ihn so herbei gesehnt, weil heute 2 wichtige Klausuren anstanden, aber ich hatte auch wirklich Angst. Ende vom Lied: Eine gute Klausur, eine eher mäßige.

Aber wie der Titel schon sagt soll es jetzt nicht um irgendwelche Englisch Klausuren gehen, sondern um eine Platte.
Der Titel so simpel wie gut. Frvr Forever mit gestrichenen Vokalen. Ich hab aber komischerweise erst einmal Fever assoziert. Damit lag ich ja ein bisschen falsch.
Erschienen ist das Album 2012 auf dem Grand Hotel Homie Label Zeitstrafe. Wie das so ist hab ich es wieder erst jetzt entdeckt, aber für gute Musik ist es ja nie zu spät.

Übrigens will ich ja so Rezensionen schreiben können wie diese ganzen anderen Menschen, kann ich aber nicht. Also gibt es nur das übliche von mir. Klingt wahrscheinlich auch fast wieder wie die andere Rezension, aber die Musik ist ganz anders. Es ist immer noch Indie Rock, aber eher die punkige Richtung. Da wo Vierkanttretlager wie junge Götter klingen, da klingen Supermutant roh.

Gerade dieses rohe ist wirklich unglaublich. Die Instrumente sind nicht perfekt. Es ist definitiv unperfekt, aber auf eine wundervolle gute Art und Weise. Man wird von der flotten Musik wirklich mit gerissen und gerade wegen dieser Geschwindigkeit überzeugen sie mich voll und ganz. Aus dem Grund tendiere ich auch eher zu Indie mit starkem punkigen Anteil. Wenn ich schon gesagt habe das Die Natur greift an flott ist, dann ist das hier sehr flott.

Ein Punkt auf den ich eingehen will ist diesmal wieder die Stimme vom Sänger. Für nen Mann verdammt hoch und verdammt eigensinnig. Ich glaube auf dem Album gibt es keine klaren Gesangsmelodien. Der Mann singt einfach wie es gerade kommt. So unglaublich authentisch.

Textlich geht das ganze im Gegensatz zur Musik wieder in die Indie Richtung. Ich glaube ich behaupte nicht zu wenig wenn ich sage, dass sich jeder mit einem kleinen Schnipsel der Texte identifzieren kann. Die Texte sind manchmal einfach wie aus dem Leben heraus geschrieben. Manchmal sind die Texte nicht so gut, aber die Musik kompensiert das Ganze und das Gesamtkonzept stimmt einfach. Es gibt da so einige Textpassagen die zum nachdenken anregen. Gute Stellen, aber auch stellen an denen man sich denkt was das soll, aber dafür muss man den Texten erstmal genug Respekt zollen und das ist gar nicht so einfach, weil die Instrumente tatsächlich manchmal die Überhand gewinnen, aber genau das regt ja dann direkt zum Tanzen und bewegen ein.
Alles in allem gefallen mir die Texte, aber auch gut.

Zum Abschluss: Auch bei manchen schwächeren Texten überzeugt das Album trotzdem komplett. Es klingt frisch und dynamisch. Es ist so ein Album bei dem etwas fehlt sobald die letzten Töne erklungen sind. Ich für mich will es dann immer wieder von vorne hören.
Bei Interesse unbedingt mal Im Rausch der Liebe, Diamant und Luft ist nicht nur hören. Die Lieder spiegeln es schon ganz gut wieder. Mal wieder ein wirklich gelungenes Album, welches ich mir da besorgt habe. ;)



Liebe Grüße







Dienstag, 29. Januar 2013

Ohrwurmpotenzial #2


So ein Liedchen das wohl jeder kennen sollte. Fehlfarben. Monarchie und Alltag. Ne wundervolle Platte. Klassiker. Somit führe ich Ohrwurmpotenzial als Kategorie ein, in welcher ich euch immer mal wieder ein paar Lieder darbiete, welche ich für hörenswert erachte. Vielleicht schleicht sich auch mal was nicht hörenswertes rein kommt ja drauf an wie ihr empfindet. Schließlich heißt dieser Blog immer noch Pausenmusik.


Samstag, 26. Januar 2013

Alles wird perfekt, so perfekt !

Tut es gut Samstagasabends auf der Couch zu liegen und zu wissen, dass man was geschafft hat. Eine Hausarbeit von 8 Seiten in 3 Tagen schreiben ist kein Zucker schlecken, das kann ich euch sagen, aber jetzt ist sie fertig und ich bin geschafft.

Kennt ihr eigentlich, das Gefühl das ihr was tun müsst, aber dann müsst ihr euch irgendwie ablenken?
Genau, das hatte ich gestern. Also bin ich schnell zum Centro geflixt zum Platten (Tocotronic hat mich schon angelacht) gucken und im vorbei gehen habe ich 2 Lacke bei Douglas mit genommen.

Die Beiden sind von L. A.colors und tragen die Namen metallic green und Black Pearl, welcher welcher ist nicht schwer zu erraten. ;)
Die Farben sind heute ungemein farbgetreu und das meine ich wirklich ernst. Das Licht war total toll, aber ich beschränke mich mal auf wenig Bilder, weil meine Nägel nicht so schön sind und ich glaube das ist der x. Nagellack Post in diesem Monat. Und es ist echt noch einer in Planung. Es tut mir so Leid, dass ihr nichts anderes zu sehen bekommt.







Im nachhinein gefällt mir Black Pearl besser als Metallic Green. Die Grundfarbe ist schwarz, aber er schimmert in blau und in der Flasche sehen die Schimmerpartikel sogar teilweise rosa aus.
Metallic Green ist wie der Name sagt ein Lack mit Metallic Effekt. Die türkisgrüne Grundfarbe gefällt mir aber totzdem recht gut, vielleicht einfach nur nicht bei dem Wetter. 
Leider haben beide erst nach 3 - 4 Schichten wirklich vernünftig gedeckt, aber ich habe auch nur wenig Farbe auf dem Pinsel gehabt, weil meine Nägel so kurz sind. Getrocknet waren sie dafür sogar recht schnell. Black Pearl hat zwar länger gebraucht, aber es war durchaus noch im Rahmen.
Bei 1,95 Kosten pro Lack ist das alles aber durchaus zu verkraften.

Liebe Grüße und ein tolles Wochende
Annie

P.s. Ich geb meine nervtötenden [Pusemuckel] Klammer Post-Titel auf. Irgendwie nerven sie mich doch ein bisschen. :D



Donnerstag, 24. Januar 2013

Ohrwurmpotenzial






Lebenszeichen. Ohrwurm. Tralala. Gott, ist dieses Lied gut. Geht einfach direkt ins Ohr. Liebe. Indie.
Wie ihr seht bin ich ziemlich begeistert von dem Lied und da ich ansonsten nichts zu quacken habe.
Übertont auch perfekt Cro im Radio und hat den bösen Ohwurm weg gemacht. Anhören !
Wahrscheinlich bin ich die letzte die das Lied entdeckt hat, aber egal. ;)


Samstag, 19. Januar 2013

[Lackiert] rosé gold

 Hallöchen ! :)

Meine Nägel ziert momentan Sparkling Surprise von P2, der  seit er vor Weihnachten auf Trilliaden Blogs sein Unwesen getrieben hat, auf meiner Wunschliste stand. Gestern habe ich ihn dann lackiert und ach der Effekt ist so wunderschön. Er changiert je nach Lichteinfall zwischen rosé und gold. Es ist wahre Liebe und darüber kann ich auch die 8 noch nie lackierten Lacke, die auf ihren Einsatz warten, für einen Moment vergessen. Denn wer kann dieser Farbe schon widerstehen?


 

Die Farbe die ich auf den Fotos festhalten konnte ist im Grunde die goldene das rosé kann man wirklich auf den meisten Bildern nur erahnen, was ich sehr schade finde, aber meine Kamera ist anscheinend nicht dafür gemacht so schöne Effekt einzufangen.



Auf den beiden Bildern kann man den Effekt zumindest erahnen, wenn man sich sehr anstrengt. Vorallem auf dem Zeigefinger oben und auf dem kleinen Finger unten sieht man einen rosanen Einschlag. Je nach Licht wirken die Nägel auch komplett rosa oder komplett gold, wie auf dem nächsten Bild.

 

Auch wenn ich den Effekt nicht einfangen kann ist er doch wunderschön anzusehen und ich starre ununterbrochen auf meine Finger. Nicht so schön fand ich, dass der Lack recht dünnflüssig war und ich somit 3 dünne Schichten lackiert habe und im Endeffekt waren die ersten beiden recht schnell durchgetrocknet, aber die letzte nicht und deshalb hab ich auch ganz tolle Bettdecken-Kissen-Was-Weiß-Ich-Abdrücke auf den Nägeln, welche sich aber mit einer Schicht Überlack (der auf den Bildern noch nicht drauf ist) korrigieren lassen haben.

Ich wünsche euch noch ein schönes Restwochenende. Ich hoffe ihr könnt euch besser und schöner beschäftigen als ich, denn für mich steht jetzt wieder Hausarbeiten schreiben an (Nummer 3 von 4).

Liebe Grüße
Annika 


Donnerstag, 10. Januar 2013

Welche willst du zuerst hören ..

die guten oder die schlechten Neuigkeiten?

Ich fange mal mit den Guten an:

Mein Päckchen von Soraya von In Love With Live mit meinem Gewinnspiel-Gewinn ist heute gekommen und war so liebevoll eingepackt in pinkem (!) Papier. :3 Ich werde darüber sobald wie möglich berichten, denn ich bin echt allein vom angucken schon begeistert. :3 Danke, nochmal dafür ! Ich hab mich riesig gefreut. :)

Und ich habe gestern meine absolute Lieblingsplatte, welcher ich schon seit einem Jahr hinterherjage für einen total fairen Preis ersteigert bzw. mein Papa hat sie für mich ersteigert. Ich bin ja so überglücklich.

Außerdem habe ich mir vor ein paar Tagen: Tell me a Berry-Tale von Catrice zugelegt, welcher leider ausgelistet wird (wusste ich zu dem Zeitpunkt aber noch gar nicht). Geswatcht habe ich ihn euch auch schonmal und vielleicht findet die ein oder andere ihn ja noch. :)


Wie der Name schon sagt ein toller beeriger Ton, welcher sowohl sheer aufgetragen werden kann als auch geschichtet.

Links seht ihr jeweils 3 mal gelayert und rechts nur einmal aufgestrichten. Ich finde die Farbe glänze total schön und deckt auch auf den Lippen recht gut, aber ich brauche dringend einen Lipliner und einen Pinsel, weil der Auftrag bei meinen Lippen und ihrer Form eher schwierig ist.

Jetzt gibt es noch die schlechten Nachrichten:

Es wird mal wieder ruhiger. Noch ruhiger.
Wir haben Januar. Ich beende gerade mein erstes Semester.
Ich muss im Grunde alles nachholen (Vorsatz für das nächste: Direkt alles nacharbeiten; war aber dieses durch meinen ersten verhunzten Lateinkurs mehr als schwer).
Auf mich warten in den letzten 3 Wochen noch 4 Hausarbeiten,
3 Klausuren/Prüfungen, die über mein weiterkommen entscheiden.
Mein Kopf raucht jetzt schon bei dem Gedanken an den ganzen Kram und von meiner Freizeit habe ich mich vorrübergehend verabschiedet.
Ich hör jetzt auch wieder auf rumzuheulen.
Ich kann ja eh nichts dran ändern.
Und sage einfach mal bis bald !


Annie

Sonntag, 6. Januar 2013

[Gehört] Vierkanttretlager - Die Natur greift an

Da mir mein Blog gerade ein bisschen zu Beauty lastig ist muss jetzt auch mal wieder etwas anderes her.
Dementsprechend gibt es jetzt eine kleine Plattenrezension zu meiner Neuentdeckung: Vierkanttretlager. 
Am 01.01 bestellt, am 03.01 verschickt und gestern schon bei mir so gehört sich das ! ;) 

Das Album der Vier trägt den klangvollen Namen „Die Natur greift an“ und ist dem Indie-Rock zu zuordnen. Die Besetzung ist die eigentlich für mich übliche: Gitarre, Schlagzeug, Bass und ein Sänger. Die Texte sind auf Deutsch gehalten. Klingt kaum wie ne Textanlyse im Deutsch Lk.


Was mir ganz besonders gut gefällt ist, dass man die Texte nicht nach einem Mal hören durchschaut, sondern immer wieder neue Dinge entdeckt und man wirklich lange darüber nachdenken kann, wenn man denn möchte. Man muss natürlich nicht zu hören und kann sich auch einfach von der Musik durch die Texte tragen lassen.

Musikalisch ist das Album auch unheimlich facettenreich. Es gibt ruhige Songes. Es gibt schnellere Lieder. Diese Mischung macht das Album für mich echt besonders, weil ich bisher wenig Indie kannte der so flott gespielt wird.
Vorallem beherrschen die Künstler ihre Instrumente und scheuen nicht davor zurück auch andere als ihre eigenen ein zubringen. So kann man auch Cellos, Violinen und ich glaube in „Fotoalbum“ auch Akkordeon hören.
Der Gesang ist unheimlich einfach. Ich würde es wie bei den meisten Indie-Sängern nicht als die typische Gesangsstimme bezeichnen. Sie hat etwas eigenes, etwas unperfektes raues, das sie aber wieder perfekt für die Musik macht. Sie passt einfach in den Zusammenhang und zu den Texten.

Das Cover möchte ich jetzt einfach mit dem Begriff interessant betiteln. Es passt aufjedenfall zum Albumtitel.

Auf Wasser treibender Mann. Habe ich auch erst eben erkannt.

Zum Abschluss jetzt noch die Tracklist. Eigentlich wollte ich zu jedem Song was schreiben, denkt doch lieber selber darüber nach. ;)
 
Drei Mühlen
Mein Ruf
Zwischen den Zeilen
Das neue Gold
Hooligans (mit Casper)
Fotoalbum
Nur die Sonne
Schluss aus raus
Um Schönheit zu sehen (Die Natur greift an I)
Keine Menschen mehr (Die Natur greift an II)
In jedem seiner milden Blicke
Gib deinem Leben keinen Sinn (Die Natur greift an III)

Von der ich euch einfach jedes einzelne Lied empfehlen kann. 
Ich persönlich habe das Album jetzt zwei mal gehört aber schon ein paar Favoriten ausgemacht, aber man kann dieses Album nicht auf einzelne Lieder reduzieren. Es geht nicht. Entweder ganz oder gar nicht.  
Verlinkt hab ich euch einen meiner Favoriten "Das neue Gold", sollte dringend von euch gehört werden.



Zu beziehen ist das Album auf CD, Lp (leider ohne Downloadcode oder Ersatz) und als Download zum Beispiel bei amazon.de.

Hört sie euch an Leute ! Wirklich !

Freitag, 4. Januar 2013

[Lackiert] Lila Lack

Ein lila Lack - Alliteration, wuhu, schön das ich noch nicht alles aus dem Deutsch LK vergessen habe - ziert heute meine Nägel. Käuflich erworben habe ich den Lack mir dieser hübschen Farbe vor ein paar Tagen im Zuge eines Streifzuges durch den DM bei welchem mir die Snow kissed LE von P2 ins Auge sprang und mit genommen habe ich mir den Lack in der Farbe Cool Plum. Übrigens der LE Name ist ja kaum zu verwechseln mit snow Jam von Essence, nein niemals. Kreative Namensgebung und so.


Seht euch diese hübsche Flaschenform an. Ich vermute wenn man lang genug sucht findet sich für dieses beerige-lila in der Drogerie ein Ersatz, aber dieses Fläschchen findet man wohl nicht so schnell wieder. Einziger Nachteil: das Zettelchen mit dem Namen hat mich beim lackieren ein bisschen gestört, aber das kann man ja im Notfall auch entfernen.



Leider war das Wetter heute bescheiden und das Tageslicht auch irgendwie. Ich finde auf dem mittleren Bild kommt der Farbton ganz gut raus, aber die anderen beiden sind zu lila. Wenn ich meien Nägel betrachte sehe ich da einfach einen kleinen Tick mehr Beere auf meinen Nägeln. Die Farbverfälschung ist aber nicht so gravierend, dass er ganz anders aussehen würde.


Auf dem Bild wirkt er ein bisschen beeriger, aber auch das ist es noch nicht wirklich. Nunja, ich glaube bei den Lichverhältnissen werde ich nicht gesteinigt für die Bilder.

Der Lack hat in 2 Schichten gedeckt und bisher (ich trage ihn seit 1,5 Tagen) hält er auch gut. Mal schauen wann mir die Lust vergeht oder er anfängt nicht mehr schön aus zusehen. Achja, getrocknet war er Ruckzuck,

Die LE ist im Januar und Februar erhältlich, dementsprechend dürfte die Farbe noch auffindbar sein. Wobei heute schon nur noch ein Exemplar da war und der Rest noch fast voll. Schein ich hier etwa DAS Produkt aus der LE gekauft zu haben?
Ein Produkt zum nachjagen ist er für mich aber nicht. Es ist schön ihn zu haben, allein wegen der Fläschchen Form, aber soo besonders finde ich ihn nicht. Übrigens ist in der oben genannten Essence LE ein ähnlicher Ton zu finden, aber nicht mal in einem halb so schönen Fläschchen. ;)

Liebe Grüße
Annie

Mittwoch, 2. Januar 2013

[Lackiert] Erbsengrüne Silvesternägel

Wie der Posttitel verrät gab es zu Silvester grüne Nägel, aber auch nur weil ich sie vorher schon lackiert hatte. Ansonsten wäre die Nägel wohl nackt geblieben.

Genutzt habe ich zwei Lacke von Kiko. Einmal die Nummer 390 auf allen Nägeln und einen Rock-top Lack (ebenfalls von Kiko), entweder in 610 oder 611. Ich hab den bei einer Freundin aufgetragen und mir natürlich nicht gemerkt, welcher von beiden es jetzt genau gewesen ist.





Bei der Farbe handelt es sich um ein strahlendes Grün, welches mit einem leichten silbernen Schimmer versehen ist. Auf meinen Nägel befinden sich 2 Schichten Farblack und auf den Ringfingern jeweils noch eine Schicht Topcoat.
Darüber mal wieder Better than gel nails von essence, aber mit dem habe ich ein kleineres Problem: Könnt ihr eure Lacke auch beinahe in einem Stück abziehen nach 1 bis 2 Tagen? Das Problem hatte ich bisher jedes Mal wenn ich ihn genutzt habe.
Andere Lacke halten dagegen problemlos ohne Überlack fast 4 Tage - viel länger hab ich sowieso selten auf eine Farbe Lust.
Vielleicht hat ihn ja jemand von euch auch und kann mir da was zu sagen?

Liebe Grüße
Annie 



Dienstag, 1. Januar 2013

Frohes neues Jahr !

Wahrscheinlich kann es kaum noch einer hören, aber trotzdem auch von mir nochmal ein frohes neues Jahr.

Nachdem ich gestern das letzte, wirklich mehr als schöne, Jahr mit nem Haufen toller Menschen abgeschlossen habe, möchte ich es doch nochmal Revue passieren lassen.
Ohja das hier wird der x. Rückblendenpost ! ;)

Ich mag es aber einfach nur in ein paar Worten beschreiben. Das letzte Jahr war:

Neu. Anders. Überraschend.

Aber gleichzeitig auch:


Altbewehrt. Anstrengend.

Alles in allem: 

Wunderbar. Verrückt. Laut.

Ich habe im vergangengen Jahr (wie neu das noch klingt in meinen Ohren) wirklich wunderbare Menschen kennen gelernt ( <3 ). Eine tolle Zeit in meiner Lieblingsstadt - Hamburg - verbracht und den freien Sommer mit meinen Freunden zelebriert. Habe gezittert vor den Prüfungen, viel gelernt. Meine Uni kennen gelernt. Viel gezweifelt ob alles richtig ist wie ich es mache. Auf unzähligen Konzerten abgerockt. Meinen musikalischen Horizont um mehr als nur eine Band erweitert. Habe mich kopfüber in neue Genre gestürzt. Eine Liebe zu Schallplatten entdeckt. Mich weiter entwickelt mit jedem Tag. Rundum es war schön, mehr als schön. 

"Es wäre heut' nicht wie es ist, wär es damals nicht gewesen wie es war."

Auf ein wundervolles 2013 und das es ebenso schön wird wie das letzte Jahr ! :) 

Liebe Grüße an euch Leser

Annie